Archive for the ‘Schulen’ Category

andere Welt

Dienstag, März 3rd, 2009

Porzellantassengeklapper. Dazu Nati: „Immer wieder habe ich Angst, immer wieder, dass wir angeklagt werden, dass wir Schuld sind; selber Schuld sind, dass wir es seien, welche die Soldaten umgebracht haben.“
Wir sitzen im Büro des Direktors der Deutschen Schule. Nati bedankt sich mit einem emotionalen Ausbruch dafür, dass sie hier das Gefühl von Sicherheit hat. Hier in einer Welt, die so fast gar nichts mit der ihren zu tun haben scheint. Sie spricht von ihren Alpträumen und ihrem Gefühl immer wieder in einer Welt aufzuwachen, in der nicht die Täter angeklagt werden, sondern sie und die ihren.

Die Vorführung vorhin war gut. Rund 150 Schüler saßen in dem Raum und erinnern mich an eine Vorführung zu meiner Schulzeit. „Ghandi“. Ein privatmythologisch vielleicht nicht zu unterschätzendes Ereignis.
Andrea arbeitete später bei einer Ghandi-Nachfolge-Organisation. Weswegen sie dann im Krankenhaus sitzt, im San Juan de Dios, neben den Verletzten und weil die Befürchtung besteht, dass sie als potentielle Zeugen des Xáman-Massakers das Krankenhaus nicht überleben könnten. Eine Angst, welche die immer wieder auftauchenden Männer mit den Sonnenbrillen immer wieder neu anfachen.
Wir hatten den Film damals in einem Kino gesehen. Und das Gefühl auf eine Seite gezogen worden zu sein, klar, es war in gewisser Weise eine Manipulation. Aber durchaus eine, die auch unserer Film erreichen soll: Emotionales Miterleben.

Vor mir in der ersten Reihe: Eine Schülerin hält sich immer wieder die Augen zu, schmiegt sich mehr und mehr an ihre Nachbarin an. (mehr …)

weiterführende Schule

Freitag, Februar 27th, 2009

Heute sind die Schüler der weiterführenden Schule dran. Also die zwischen 14 und 17 in etwa. Das es eine solche Schule in AURORA gibt, darauf ist die Gemeinde besonders stolz. Es ist nämlich alles andere als üblich, normalerweise hört die Bildung auf dem Land mit Ende der „Basico“ auf, da die Kosten für Essen, Fahrt und Unterkunft für die Zeit in der Schule in einer der größeren Städte meist nicht aufgebracht werden kann. (mehr …)

Freitag, Februar 27th, 2009

Gut 300 Schüler haben den Film nun in zwei Vorführungen gesehen. Grundschulklassen, das Alter zwischen 12 und 16 (mehrere Jahrgänge teilen sich einen Klassenraum und Sitzen-Bleiben ist auch mehrere Jahre hintereinander möglich). Die Vorführung am Nachmittag soll allerdings fast nicht auszuhalten gewesen sein, so heiß war es.
Erzählt mir Andrea. Ich bin leider damit beschäftigt, so viel Dämmerzustand und Durchfall – der mich auch im Schlafen erwischt- mit so wenig Bewegung wie möglich durchzustehen. Nivea for Men wird jedenfalls für mich von nun an immer mit dem Geruch von Scheiße verbunden sein.