Trauerprozess

In Deutschland kündigten sich bei Abflug Schnee und 15 Grad minus an. Hier hat es auch 15 Grad; über meiner Wohlfühltemperatur.

Alfonsos Bruder ist wieder da. Nach der Vorführung des Filmes im Kreis der Familie hat er sich heftig betrunken. Und danach mit seiner Frau gestritten. Dann ist er fort. Bis über die Grenze nach Mexiko.

Insgesamt sind die Reaktionen bei Vorführungen für die Protagonisten aber bei weitem nicht so heftig. Vor allem nicht so negativ, wie es eine Zeitlang zu befürchten war. Ein befreundeter Psychologe, der die Gemeinde jahrelang begleitet hat, hatte uns geschrieben: „Ich würde den Film nicht zeigen. Nicht jetzt“.
Seine Befürchtungen gingen allerdings nicht in Richtung der Erinnerungen an das Massaker 1995 oder die Massaker in den 80ern. Auch die Bilder der Leichenschau waren nicht der Grund seiner Besorgnis. „Alfonso führt durch den Film. Ihn so jetzt zu erleben ist zu früh im Trauerprozess“.

Alfonso hatte sich rund zwei Wochen vor dem neuerlichen Jahrestag des Massakers letzten Herbst mit Gift selbst getötet.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.